WM

WM: Überraschungen sorgen für Spannung im Achtelfinale

Dezember 2, 2022

Die Vorrunde der Weltmeisterschaft in Katar haben viele Teams bereits hinter sich. In den K.o.-Duellen dürfen sich die Titelanwärter keine Patzer mehr erlauben, während die Außenseiter für Überraschungen sorgen können.

Kleine und…

In Gruppe A bis D gab es um die Belegung der ersten beiden Plätze keine allzu großen Überraschungen. Unerwartet kam das frühe Ausscheiden von Dänemark. Die Auswahl von Kasper Hjulmand zeigte in der Nations League mit zwei Siegen gegen Frankreich auf, holte in Katar jedoch lediglich einen Punkt (0:0 gegen Tunesien).

So darf Australien nach dem 1:0-Sieg gegen die Dänen über den zweiten Gruppenplatz und den Einzug ins Achtelfinale jubeln. Dort treffen die „Socceroos“ auf Argentinien. Bei der „Albiceleste“ war eine stete Leistungssteigerung erkennbar. Vor allem im letzten Gruppenspiel, beim 2:0-Sieg über Polen, konnten Lionel Messi und Co. überzeugen. Auf den Superstar aus Rosario wird es auch im Achtelfinale ankommen. Bislang ist der PSG-Angreifer in der K.o.-Runde einer Weltmeisterschaft allerdings noch torlos.

Trotz der Niederlage gegen Argentinien schafften es auch die Polen, knapp aber doch, in die K.o.-Runde. Im Achtelfinale wartet mit Frankreich ein schweres Los. Kylian Mbappe befindet sich in Topform und hat bereits drei Treffer auf dem Konto. Die Qualitäten von Polens Schlussmann Wojciech Szczesny, der sich in der Vorrunde mit zwei parierten Elfmetern und einer „save percentage“ von 90% auszeichnen konnte, werden gegen den amtierenden Weltmeister abermals gefragt sein.

…große Überraschungen

Von Großem träumen in diesem Jahr die Spieler aus dem Senegal. „Wir wollen so weit wie möglich kommen und unsere Geschichte schreiben“, hielt Kapitän Kalidou Koulibaly vor dem Aufeinandertreffen mit England fest und erinnerte sich dabei mit Sicherheit an das Erreichen des Viertelfinales bei der WM 2002 zurück. Die englischen Fans hätten wohl nichts dagegen, wenn es für die „Three Lions“, wie schon vor vier Jahren, auch dieses Mal wieder ins Halbfinale geht.

Im Titelkampf ein Wörtchen mitreden wollen bestimmt auch die Niederländer, die 2010 im Finale gegen Spanien den Kürzeren zogen. Der Achtelfinal-Gegner, die USA, sollte jedoch nicht unterschätzt werden. Die Truppe von Gregg Berhalter ist noch ungeschlagen und musste bislang erst einen Gegentreffer hinnehmen.

Die mit Abstand größte Überraschung gab es in Gruppe E. Japan überraschte mit einem 2:1 gegen Spanien und holte damit den Gruppensieg. Gleichzeitig besiegelten die „Blue Samurai“ Deutschlands Vorrunden-Aus, womit der Weltmeister von 2014 zum zweiten Mal en suite nicht über die Gruppenphase hinauskommt. Japan trifft nun im Achtelfinale auf Kroatien, die Spanier bekommen es mit Marokko zu tun.